Cozy, Deutschland, Krimis

Felicitas Gruber. Vogelfrei – Kalte Sofie 2 (2014)

Rechtsmedizinerin Sofie Rosenhuth bekommt es mit drei Leichen zu tun: Ein Mann begeht Selbstmord, eine Frau wird mit ihrer Nagelfeile erstochen und dann liegt eines Morgens auch noch der Pfarrer der Gemeindekirche tot vorm Kirchturm.

Ein Münchner Bauunternehmer hat Selbstmord begangen, aber seine Frau scheint darüber nicht besonders traurig zu sein. Allein das ein Grund für Rechtsmedizinerin Sofie an der Theorie vom Selbstmord zu zweifeln. Vor allem auch, weil es eine Verbindung zur zweiten Toten gibt: Die ermordete Nagelstudio-Besitzerin Stella war die geheime Geliebte des Mannes. Das macht die Ehefrau natürlich höchst verdächtig.

Sofie ermittelt

Doch Sofie ist wieder einmal anderer Meinung als ihr Ex Joe, der als Kommissar für die Aufklärung der Fälle verantwortlich ist. So sucht sich Sofie Unterstützung bei Polizeireporter Charly Loessl und ermittelt ein bisschen auf eigene Faust … was sie aber auch wieder in die Zwickmühle bringt: Wen von den beiden will sie denn nun für ihr Privatleben? Joe und Sofie haben großes Talent, immer wieder in Streit zu geraten. Aber als die Ermittlungen auf ein hochdramatisches Finale zusteuern, eilt Sofie mit höchstem Einsatz ihrer großen Liebe zu Hilfe.

Cozy Crime auf Münchnerisch

Auch in diesem zweiten Band der Serie geben sich sympathische Figuren in München-Giesing ein humorvolles Stelldichein. Wer ein bisschen Dialekt lesen mag, lässt sich von der warmherzigen Sofie sicher gerne unterhalten.

Felicitas Gruber. Vogelfrei. München: Diana, 2014. (Kalte Sofie 2)

Und was meinst du dazu?