Autoren

Gil Ribeiro

Gil Ribeiro ist ein Pseudonym von Holger Karsten Schmidt, ein erfolgreicher Drehbuch- und Romanautor.

Schmidt wurde am 24.9.1965 in Hamburg geboren. Er studierte in Mannheim Germanistik und Politikwissenschaft, schloss dann ein Drehbuchstudium an der Filmakademie Baden-Württemberg an. Mit Anfang 20 landete er bei einer Reise eher zufällig an der Algarve, verliebte sich aber sofort in Land und Leute. Gemeinsam mit seiner Frau Ira kehrte er später immer wieder zurück.

Hauptsächlich schreibt Schmidt Drehbücher für Krimis, teilweise preisgekrönt. Als erster Kriminalroman erschien 2011 der Mittelalter-Krimi Isenhart, der auch verfilmt wurde. Für seinen ersten Thriller, Auf kurze Distanz, erhielt Schmidt 2016 den Burgdorfer Krimipreis.

Unter dem offenen Pseudonym Gil Ribeiro veröffentlicht Schmidt seine Krimis um den Hamburger Austauschkommissar Leander Lost, der als Autist eine ganz eigene Sicht auf die Welt hat. Mit echter portugiesischer Gastfreundschaft nehmen ihn die Kollegen nach anfänglichen Schwierigkeiten auf – mehr als es in Losts deutscher Dienststelle jemals der Fall war.

Kriminalromane und Thriller

Holger Karsten Schmidt. Isenhart. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2011. (Mittelalter-Krimi)

Holger Karsten Schmidt. Auf kurze Distanz. Reinbek: Rowohlt, 2015. (Thriller)

Leander-Lost-Reihe als Gil Ribeiro

Gil Ribeiro. 2017. Lost in Fuseta. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2017. (Lost in Fuseta 1)
Gil Ribeiro. 2018. Spur der Schatten. Lost in Fuseta. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2018. (Lost in Fuseta 2)
Gil Ribeiro. 2019. Weiße Fracht. Lost in Fuseta. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2019. (Lost in Fuseta 3)
Gil Ribeiro. 2020. Schwarzer August. Lost in Fuseta. Köln: Kiepenheuer & Witsch. (Lost in Fuseta 4)

Ein Gedanke zu „Gil Ribeiro“

Und was meinst du dazu?