Frankreich, Romane, Unterhaltung

Bettina Storks. Die Stimmen über dem Meer (2015)

Halbbretonin Morgane will nach dem Tod ihrer Tante das geerbte Haus in der Bretagne nur möglichst schnell verkaufen – aber dann bleibt sie.

Als Tochter einer bretonischen Mutter und eines deutschen Vaters ist Morgane ist Deutschland aufgewachsen. Besonders nach dem frühen Tod der Mutter bei einem Schwimmunfall in der Bretagne war sie jahrelang nicht dort. Dass sie jetzt das große, alte Haus ihrer Tante geerbt hat, erstaunt sie dann eher, sie hatte auch zur Tante so gut wie keinen Kontakt. Da auch gerade jetzt ihre Beziehung in einer schweren Krise ist, hat sie sich zur Reise in die Bretagne entschlossen, um sich das Haus anzusehen und es auch gleich zu verkaufen.

Neues Zuhause

Doch als sie in Le Conquet ankommt, stellt sie fest, dass sie hier auch Wurzeln hat. Und dass sie unbedingt mehr über den Tod ihrer Mutter herausbekommen muss, der ihr im Nachhinein doch sonderbar vorkommt. Also zieht sie erst einmal ein in das große Haus mit der fantastischen Lage an der Küste, auch wenn es eine mürrische Mitbewohnerin mit einem Wohnrecht gibt. Und einen Hund. Aber auch eine nette Nachbarin, mit der sie sich gleich anfreundet.

Ein Traum

Es wächst der Gedanke, in der Bretagne zu bleiben und die Pensionszimmer, die ihre Tante mal im Haus betrieben hat, wiederzubeleben. Dazu müssten die drei Zimmer allerdings erst einmal renoviert werden, was bei einem alten Haus natürlich auch in der Bretagne zu einem Abenteuer wird. Eines, das die Finanzen Morganes dann doch nicht hergeben, sodass es am Ende am einfachsten scheint, diesen Traum zu begraben und nach Deutschland zurückzukehren …

Eine nette, seichte Geschichte, die man als Bretagne-Fan auf jeden Fall mal ganz gut lesen kann. Ein deutliches Plus: Die Liebesgeschichte hat mal kein Happy End! Aber eben viel Küste und Lokalkolorit und auch Umweltproblematik. Nette Unterhaltung.

Bettina Storks. Die Stimmen über dem Meer. Berlin: Bloombury, 2015; Taschenbuch Piper, 2020.

Und was meinst du dazu?