Schweden, Schweiz, Thriller

Marie Hermanson. Himmelstal (2012)

Unschuldig eingesperrt in einer ganz besonders perfiden Psychiatrie und keiner glaubt dir, dass du hier falsch bist – diesem Muster folgt der Psychothriller der schwedischen Autorin Marie Hermanson. Sie schafft es, der Geschichte die eine oder andere unerwartete Wendung hinzuzufügen und schafft so einen spannenden Roman.

Die eineiigen Zwillinge Daniel und Max sind in Schweden getrennt voneinander aufgewachsen, abgesehen von ihrer äußeren Ähnlichkeit wissen sie nicht viel voneinander. Daniel ist gerade in einer depressiven Phase, als er von seinem Bruder einen Brief bekommt: Max lädt ihn für ein paar Tage in die Schweiz ein, wo er sich gerade in einem exklusiven Sanatorium erhole. Daniel ergreift die Gelegenheit und kommt so ins abgelegene Himmelstal und seine Klinik.

Zwillingstausch

Der Bruder zeigt ihm die vermeintliche Erholungsstätte für reiche Burnout-Patienten und kommt dann mit einer Bitte: Daniel solle ihn für ein paar Tage hier vertreten, während er selber etwas Wichtiges zu erledigen habe. Daniel stimmt noch nicht wirklich zu, doch am nächsten Morgen hat Max unter Daniels Namen ausgecheckt und auch Daniels Papiere etc. mitgenommen. Drei Tage wird er in dieser Reichenenklave schon rumbringen, vermutet Daniel, auch wenn ihm vieles sehr merkwürdig vorkommt. Doch Max taucht nicht wieder auf.

Kein Ausweg

Daniel versucht also die Klinikleitung davon zu überzeugen, dass er nicht Max ist, aber niemand glaubt ihm. Stattdessen lernt er etliche sehr merkwürdige Menschen kennen, sowohl auf dem Klinikgelände als auch im benachbarten Dorf regiert die Angst. Aus dem Tal kommt er auch nicht heraus. Erst als die Psychologin ein wenig auftaut und Daniel einiges erzählt, wird ihm klar, wo er tatsächlich hingeraten ist. Doch einen Ausweg hat er damit immer noch nicht gefunden …

Erschreckend realitätsnah

Marie Hermanson hat in diesem Psychothriller fantasievoll eine gruselige Szenerie entwickelt, die beim Lesen erschreckend realitätsnah wirkt. Auf jeden Fall eine interessante und spannende Lektüre! Himmelsdalen wurde übrigens auch verfilmt, allerdings mit einer weiblichen Protagonistin. Das sollte uns zu denken geben.

Marie Hermanson. Himmelstal. Berlin: Insel Verlag, 2012. | Himmelsdalen. Psychothriller. Stockholm: Albert Bonniers förlag, 2011.

Mehr zur Autorin und ihren Büchern auf der Autorenseite Marie Hermanson.

Und was meinst du dazu?