ausgezeichnet, Autor:innen, England, Krimis

Minette Walters

Minette Walters ist eine englische Krimi-Autorin, die bereits viele Preise gewonnen hat.

Sie wurde am 23. September 1949 in Bishop’s Stortford geboren. Ihr Vater war bei der britischen Armee und die Familie zog häufig um. Als Minette elf war, starb ihr Vater. Ein Jahr später erhielt sie ein Stipendium für ein gutes Internat, auf dem sie die Bedeutung von Bildung erkannte. Sie war dort scheinbar auch Schulsprecherin. Nach einem Gap Year nach der Schule studierte sie Französisch in Durham. Nach dem Studium arbeitete sie für verschiedene Zeitungen. 1977 beschloss sie, in Zukunft freiberuflich zu schreiben.

Ihren Mann, Alec Walters, lernte sie während des Studiums kennen. Die beiden heirateten 1978 und haben zwei Söhne.

Angeblich waren es Grimms Märchen, die bereits in der Kindheit Minette Walters Liebe zur Literatur und zum Schreiben weckten. Sie schrieb zunächst auch unterhaltsame kleinere Geschichten, bevor sie mit ihrem ersten Krimi 1992 durchstartete.

Werke

  • 1992. The Ice House.
  • 1993. The Sculptress.
  • 1994. The Scold’s Bridle.
  • 1995. The Dark Room.
  • 1997. The Echo.
  • 1998. The Breaker.
  • 1999. The Tinder Box. (Short Story)
  • 2000. The Shape of Snakes.
  • 2001. Acid Row.
  • 2002. Fox Evil.
  • 2002. The Mammoth Encyclopedia of Modern Crime Fiction. (Anthologie)
  • 2003. Disordered Minds.
  • 2005. The Devil’s Feather.
  • 2006. Chickenfeed. (Short Story)
  • 2007. The Chameleon’s Shadow.
  • 2010. Imagined Lives. (Anthologie)
  • 2013. A Dreadful Murder. (Short Story)
  • 2015. The Cellar.
  • 2017. The Last Hours. (Black Death Books 1)
  • 2018. The Turn of Midnight. (Black Death Books 2)

Und was meinst du dazu?