Frankreich, Krimis

Remy Eyssen. Stürmisches Lavandou – Dr. Leon Ritter 8 (2022)

Im ansonsten beschaulichen Ort Le Lavandou in der Provence beginnt die Hochsaison: Viele Urlauber bevölkern den Strand und Surfer sind zu einer Meisterschaft angereist. Da werden am Strand die Leichen eines Liebespaares gefunden. Der achte Fall für Rechtsmediziner Dr. Leon Ritter.

Bei der toten Frau handelt es sich auch noch um eine Influencerin und so rücken Fans und die Presse der Polizei bereits früh auf die Pelle. Da sich die Tote am Tag zuvor über einen „Angriff“ eines Tankstellen-Mitarbeiters beschwert hatte, gerät dieser natürlich zuerst in den Fokus der Ermittler. Doch Capitaine Isabelle Morell, stellvertretende Leiterin der Dienststelle und Lebensgefährtin von Leon Ritter, hatte die Frau nicht ernst genommen. Der Mitarbeiter, Pascal Favre, ist stadtbekannt und eher einfach gestrickt. Einen solch grausamen Doppelmord traut Isabelle dem Mann nicht zu. Doch wie immer sucht Dienststellenleiter Zerna den einfachsten Weg, um einen Ermittlungserfolg an die übergeordnete Stelle nach Toulon zu melden.

Verdächtige

Als kurz darauf ein zweites Liebespaar auf ganz ähnliche Weise sterben muss, gerät auch der Assistent von Rechtsmediziner Leon Ritter, Olivier Rybaud, ins Visier der Ermittler. Ihn verband eine kurze Beziehung mit der Ermordeten und beide hatten kurz zuvor Streit. Zwei Verdächtige – aber Ritter ist sicher, dass keiner der beiden wirklich als Täter infrage kommt. Denn er hat ein Muster hinter den Morden entdeckt, das auf einen schwer gestörten Serienmörder hinweist. Doch es ist wie immer: Zerna will natürlich nicht auf den Spezialisten hören. Derweil flüchtet Favre, wird entdeckt, flüchtet noch mal … und hält so die Polizei in Atem.

Hochspannung

Was wir Leser von Anfang an wissen: Auch die 17-jährige Tochter von Isabelle und ihr Freund Oscar sind bereits in den Fokus des Täters geraten. Doch in diesem Fall lässt er sich Zeit – und dient dem Autor so hervorragend dazu, die Spannung konstant auf einem hohen Niveau zu halten! Dabei muss Ritter in diesem Fall noch nicht einmal so viele gefährliche Alleingänge meistern wie sonst. Nur das Boulespielen, sein Stammcafé und Fahrten über Land untermalt von Radio Nostalgie sind wie immer dabei und sorgen für Provence-Sehnsucht und Urlaubsfeeling.

Remy Eyssen. Stürmisches Lavandou. Berlin: Ullstein, 2022. (Dr. Leon Ritter 8)

Mehr zum Autor und seiner Krimiserie aus der Provence auf der Autorenseite Remy Eyssen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar via NetGalleyDE!

Und was meinst du dazu?